Beate Wein

(Piano, Bass Novation, Pianet)

 

Beate ist Musikerkind.

Nach einer klassischen Ausbildung an der Hochschule für Musik und Theater “Felix Mendelson Bartholdy” in Leipzig, studierte sie Musik und Sport an der Universität Potsdam.

Seit 1994 wirkt sie in stilistisch verschiedenen Bandprojekten zwischen Metal, Rock, Hip Hop, Pop und freier Improvisation als Sängerin und Pianistin mit.

Im Jahre 1999 ist sie Gründungsmitglied der Progressive-Rock-Band “Jig Stream” mit der sie als Frontfrau und Sängerin über viele Jahre arbeitet, zwei Alben produziert, viel tourt.

Foto: Michael Bry

Sie steigt in der jazzgeprägten Band “Mückenheimer” (http://www.mueckenheimer.de) ein und lernt und lernt – am meisten auf der Bühne.

2003 gründet sie zusammen mit Annett Lipske das Singer-/ Songwriterduo “handinhand”
(http://www.duohandinhand.de/) in dem sie als Sängerin, Fender Rhodes Spielerin, Percussionistin, Komponistin und Texterin arbeitet. Bisher produzierte das Duo vier Alben.

Beate hat in vier Produktionen des Kinder- und Musiktheaters “Pampelmuse” (http://www.pampelmuse-potsdam.de/) als Schauspielerin und Liederschreiberin mitgewirkt.

Musikalische Forschungsreisen führten sie 2006 nach Indien und Nepal, wo sie in Kathmandu mit nepalesischen Musikern konzertiert und Aufnahmen macht.

2009 ist Beate Mitbegründerin des Potsdamer Klinikclown – Vereins (http://www.klinik-clowns-potsdam.de/).

Den Pantomime-Künstler und Clown Gregor Wollny (http://www.gregor-wollny.de/) hat sie bei vielen Theaterfestivals in ganz Europa musikalisch begleitet.

Desweiteren unterstützt sie den Liedermacher Heinz Ratz (http://www.strom-wasser.de/) bei seinen Projekten.

Beate arbeitet als freischaffende Musikerin, Klinikclownin und Pädagogin.